Veranstaltung

Im Rahmen der Tage der digitalen Technologien 2019 des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) fand am 15. Mai 2019 der vom Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (VDE) organisierte INNOVATIONS(T)RAUM ELEKTROMOBILITÄT statt. Hier bekamen VertreterInnen von Kommunen, Stadtwerken, Ladeinfrastruktur-Betreibern, Logistikern und Anbietern von Mobilitätsdienstleistungen die Möglichkeit, sich mit den Projekten des Förderprogramms IKT für Elektromobilität zu vernetzen und gemeinsam an Lösungen zu arbeiten.

Die Themeninsel „ENERGIE – netzoptimiert laden“ wurde von VertreterInnen des iMove-Konsortiums – Frank Hägele (Stadtwerke Stuttgart), Heiner Halbach (SOPTIM) und Sonja Pajkovska (Hubject) – moderiert. Die diskutierten Fragestellungen lauteten unter anderem: Wie muss ein integriertes Energie- und Betriebsmanagementkonzept gestaltet werden, um Wirtschaftlichkeit sicherzustellen? Wie kann mit Hilfe einer digitalen Steuerungsplattform die Netzauslastung optimiert werden? Wie kann mit Hilfe von Batteriewechselstationen dem Strommarkt Regelleistung zur Verfügung gestellt werden? Wie können Fahrzeuge und Batteriewechselstationen intelligent verknüpft werden? Wie lässt sich ein IKT-gesteuertes, aktives, lokales Lastmanagement konzipieren und umsetzen?

Ein Ergebnis der Diskussionen war, dass für das netzoptimierte Laden ein Zusammenspiel von vielen Akteuren nötig ist. Neben Verteilnetzbetreibern, Energieversorgern, Ladestationsbetreibern, Anbietern von Batteriespeichern spielen Anbieter von Wohnraum, Arbeitgeber und Flottenbetreiber eine zentrale Rolle, um ein intelligentes Laden von Elektrofahrzeugen umsetzen zu können. Dabei ist eine Informationsinfrastruktur, die über die unterschiedlichen Ebenen hinweg wirksam ist, und die Berücksichtigung von Anreiz- und Steuerungsmechanismen für alle beteiligten Akteure unabdingbar. In diesem Zusammenhang hat sich in der Diskussion bestätigt, dass regulatorische und rechtliche Rahmenbedingungen die neuen Konzepte unterstützen müssen und dass Raum für neuartige und nachhaltige Geschäftsmodelle geschaffen werden muss.

Bildquelle: IKT für Elektromobilität